Familiennachmittag zur Ausstellung
„Mit Teddy durchs Dresdner Spielzeugland“

Samstag, 10.2.2018 | 15−18 Uhr

Das Stadtmuseum lädt alle Kinder zu einem Spielenachmittag ins Landhaus ein: Schaut zu, wie Dresdner Künstlerpuppen hergestellt werden, oder probiert in der Spieleecke von Joodix aus, wie "Mensch ägert sich 3.0" gespielt wird.
Beim Spielzeug-Parcours zeigt ihr, wie schnell ihr aufräumen könnt, und für zuhause bastelt ihr euer eigenes Spielzeug.
Außerdem erwartet euch:

·    15−18 Uhr Vorführung der Modelleisenbahn

·    15 Uhr Puppenspiel "Familie-Bär-Geschichte" *

·    16 Uhr Familienführung durch die Spielzeugausstellung

·    17 Uhr Bärige Märchenstunde

·    17.45 Uhr Auszug mit Kasperle zu Spielen in der Stadt (Kurzer Altstadtspaziergang)

Angebote kostenfrei zzgl. Museumseintritt


*„Familie-Bär-Geschichte“
Ein Holzfäller hackt Bäume um - das ist ja soo wichtig, weil man aus Bäumen allerlei machen kann. Aber was ist das? Auf dem Baum sitzt ein Eichhörnchen-. Es erzählt dem Holzfäller, dass das Bärenmädchen Tabea Tapsi von zu Hause weggelaufen ist. Nun soll der Holzfäller das verlorengegangene Bärenmädchen wiederfinden. Was ist wohl mit ihr passiert? Seit Familie Bär ein Baby hat, ist für Tochter Tabea Tapsi nichts mehr wie vorher. Als sie dann noch mit Papa-Bär Streit hat, läuft sie von zu Hause fort in den Wald hinein. Ob der Holzfäller das Bärenmädchen finden wird?

Theaterstück des Puppentheaters Marco Vollmann für Kinder ab 2 Jahren
Aufführungsdauer ca. 30 Minuten
 

  

Foto: Puppentheater Marco Vollmann, Dresden



Nach oben Hauptmenu Inhalt

© 2011 Stadtmuseum Dresden