13.6. bis 21.10.2018
Niederschlesische Friedenskirchen in Fotografie
„Als herausragende Zeugnisse eines außergewöhnlichen Aktes der Toleranz seitens der katholischen Habsburger Kaiser im protestantischen Schlesien“ würdigte die UNESCO 2001 die Friedenskirchen in Świdnica (Schweidnitz) und Jawor (Jauer). Die zwei in Niederschlesien gelegenen Kirchen waren in Folge des Westfälischen Friedens von 1648 entstanden, mit dem der 30-jährige Krieg beendet wurde. Eine dritte Kirche dieser Art in Głogów (Glogau) existiert heute nicht mehr. Die baulichen und architektonischen Lösungen der Gotteshäuser, die in vergleichbarer Form in der Holzarchitekur nirgendwo zu finden sind, verdienen besondere Aufmerksamkeit. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Marschallamt der Woidwodschaft Niederschlesien, Abteilung Kultur.
Eröffnung: So 10.6., 15 Uhr


Barbara Gorniak, Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien



Nach oben Hauptmenu Inhalt

© 2011 Stadtmuseum Dresden